Unser Frühling | Maikranz, Samenbomben und pflanzwütige Zwerge

Ach, Du lieber Frühling. Wie sehnlich haben wir Dich erwartet. Lange hast Du Dich verkrochen und bist dann doch wie jedes Jahr erst langsam und dann mit einem bunten Feuerwerk zurück gekehrt. Du hast diese wunderbare Gabe, die Menschen wieder aus ihren Löchern zu locken und ihnen die Falten auf der Stirn in Lachfalten zu verwandeln. Plötzlich ertönt wieder fröhliches Stimmengewirr auf der Straße, erste Eiswaffeln verschwinden in Kindermündern, waghalsige Cabriofahrer bringen südländisches Flair. Verrückte Damen – viel zu lange in pelzbedeckte Mäntel gehüllt – holen zu früh ihre Sandalen hervor und Sommerkleider blitzen in der Sonne. Die Pediküre-Salons sind ausgebucht und jeder zweite beginnt eine Frühjahrsdiät. Dank Dir stehen die Kinder morgens fröhlicher auf und gehen schlechter ins Bett, denn Du hast auch die Abendsonne wieder mitgebracht. Du bringst schwarze Kinderfüße an den ersten warmen Tagen. Du bringst Gänseblümchen-Ohrringe. Du bringst Sonnenbrillen-Selfies und seasons in the sun. Du bist Aufbruch, Hoffnung und Zuverlässigkeit. Denn zum Glück kehrst Du immer und immer wieder zu uns zurück.

Wir feiern Dich, mit Garten-, Bastel- und Ausflugsaktionen.

Samenbomben (Seedbombs) selber machen

Blütenpracht im Stadtgarten und möglichst viel Nahrung für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge, die so selten geworden sind. Ich erinnere mich an meine Kindheit, in der sie mir ständig um die Nase flogen und wir Schmetterlinge-Raten gespielt haben, wenn wir in Deinen Frühlingswiesen unterwegs waren. Es kommt mir vor, als wären sie heute eine Rarität geworden. Also: schaffen wir eine kleine Oase hier bei uns. Doch wir wollen die wertvollen Blumensamen, nicht den frechen Vögeln spendieren, sondern ihnen Zeit geben, die bunte Pracht zu entfalten. Dafür eignen sich hervorragend Samenbomben. Viele Anleitungen gibt es dafür im Netz, zum Beispiel bei livelifegreen.de. Es ist wirklich nicht schwer und macht den Kindern so richtig Spaß! Matschen bis der Arzt kommt!

 

 

Sonnenblumen ziehen

Dieses Jahr wollen wir unseren Garten mit Sonnenblumen fluten. Für uns, denn diese wunderbare Pflanze steht für knallige Spätsommertage. Und für die Bienen, denen wir mehr Raum und mehr Nahrung geben wollen. Also haben wir Kerne eingepflanzt, jedes Kind hatte sein eigenes Behältnis. Die großen Sonnenblumensamen sind wunderbar für Kinderhände und wir hoffen, sie bald in kleine Einzelgefäße umzupflanzen. Blumen pflanzen heißt Gartenleben schaffen.

 

 

Stadtpark Flair genießen

Endlich können wir wieder unseren geliebten Stadtpark unsicher machen. Tag für Tag bricht Dein zartes Grün mehr durch den braunen Winterboden. Nackte Beine strampeln auf entstaubten Fahrrädern durch die Sonnenstrahlen. Erste Schrammen zieren zarte Kinderknie und der Kiosk verkauft wieder Eis. Bunte Farbenpracht lässt das Herz hüpfen und streichelt die naturverliebte Seele.

 

 

Maikranz binden

Aus frische Zweigen der Nachbarn banden wir einen Maikranz – Dir zu ehren. Im Mai erreichst Du Deinen Höhepunkt. Den Sommer kann man dann schon beinahe riechen. Die biegsamen Zweige mit dem ersten grün werden vorsichtig zum Kreis gebunden und mit dünnem Draht aneinander befestigt. Je nach Gusto kann man den Kranz schmaler oder dicker gestalten. Zusätzlich wird etwas Immergrün wie Efeu oder Lebensbaum zwischen die Zweige gesteckt. Am Ende verzieren wir den Kranz mit bunten Bändern und hängen ihn gut sichtbar auf der Terrasse auf.

 

 

Frühlingslieder trällern mit Kindern

Wir singen laut und fröhlich Deine Lieder. Dabei kommen wir natürlich dank Kita an „Immer wieder kommt ein neuer Frühling“ nicht vorbei. Besonders gut gefällt uns aber „Der Mai ist gekommen“ oder „Im Märzen der Bauer“. Hier sind Text und Noten für alle, die sich diese Klassiker wieder in den Sinn rufen möchten. Man kann sie so wunderbar schmettern, im Auto, im Garten, alleine, zu vielen, tanzend oder Frühstück machend.

Der Mai ist gekommen Noten me.mama.mini

  1. Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus.
    Da bleibe wer Lust hat, mit Sorgen zu Haus.
    Wie die Wolken dort wandern am himmlischen Zelt,
    so steht auch mir der Sinn in die Weite, weite Welt.
  2. Herr Vater, Frau Mutter, daß Gott euch behüt‘!
    Wer weiß, wo in der Ferne mein Glück mir noch blüht.
    Es gibt so manche Straße, da nimmer ich marschiert;
    es gibt so manchen Wein, den nimmer ich probiert.
  3. Frisch auf drum, frisch auf im hellen Sonnenstrahl,
    wohl über die Berge, wohl durch das tiefe Tal!
    Die Quellen erklingen, die Bäume rauschen all-
    mein Herz ist wie ’ne Lerche und stimmet ein mit Schall.
  4. Und abends im Städtchen, da kehr‘ ich durstig ein:
    Herr Wirt, mein Herr Wirt, eine Kanne blanken Wein!
    Ergreife die Fiedel, du lustiger Spielmann du,
    von meinem Schatz das Liedel, das sing‘ ich dazu.
  5. Und find ich keine Herberg‘, so lieg‘ ich zur Nacht
    wohl unter blauem Himmel, die Sterne halten Wacht.
    Im Winde, die Linde, die rauscht mich ein gemach,
    es küsset in der Früh‘ das Morgenrot mich wach.
  6. O Wandern, o wandern, du freie Burschenlust!
    Da wehet Gottes Odem so frisch in der Brust;
    da singet und jauchzet das Herz zum Himmelszelt:
    Wie bist du doch so schön, o du weite, weite Welt!

Im Märzen der Bauer Noten me.mama.mini

  1. Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt;
    er setzt seine Felder und Wiesen instand.
    Er pflüget den Boden, er egget und sät
    und rührt seine Hände früh morgens und spät.
  2. Die Bäu’rin, die Mägde, sie dürfen nicht ruh’n;
    sie haben im Haus und im Garten zu tun:
    Sie graben und rechen und singen ein Lied;
    und freu’n sich, wenn alles schön grünet und blüht.
  3. So geht unter Arbeit das Frühjahr vorbei,
    da erntet der Bauer das duftende Heu;
    er mäht das Getreide, dann drischt er es aus;
    im Winter, da gibt es manch‘ fröhlichen Schmaus.


DIY Hyazinthen | Bunte Blumen aus Papier basteln

Immer versuche ich Bastelideen zu finden, die auch schon die kleinen mitmachen können, deren Hände noch nicht allzu geschickt sind. So wird jedes Teil ein Unikat. Schon bevor Du, lieber Frühling, mit Saus und Braus Einzug gehalten hast, hatte ich mir alles zurecht gelegt. Leider war es am Ende nicht so einfach, wie ich es mir vorgestellt habe, aber die Blüten zuschneiden ging auch für den Mini Man. Das ganze Kleben und Rollen, musste ich dann allerdings erledigen. Trotzdem bringt es Farbe in die Bude und man muss definitiv nicht so oft das Wasser wechseln, was mir momentan sehr rein läuft. :-)

 

Die Anleitung für die hübschen Papierblumen habe ich hier auf Pinterest gefunden.

 

Elbstrand mit Sommer Atmosphäre

Raus raus raus. Geht nicht oft genug. Und bei dem Frühlingssommer, den Du uns beschert hast, war es ein Leichtes, sich an Wasser und Strand gütlich zu tun. Rennen, Planschen und sich ganz vertiefen, in das Spiel mit Sand und Licht. Wir fahren am liebsten zum Övelgönner Hohlweg, parken im Halbmondsweg und laufen dann runter zum Restaurant Brücke 10 im Strandhaus. Dort gibt es Stärkung wenn man will und den schöneren Strand als am Hafen. Und die schöneren Kletterbäume. Ein Nachmittag mit Blick auf die schönste Stadt der Welt, die Sommersprossen wachsen sehen, Krebse finden und die Seele baumeln lassen. Das haben wir gebraucht, nachdem Dein Bruder, der Winter, so lange hier verweilt hat.

 

Unser Frühling - Samenbomben, Maikranz, Sonnenblumen, Frühlingslieder - www.memamamini (23)

 

Lieber Frühling, bleib doch möglichst lange und verwöhn‘ noch ein bisschen unsere winter-geplagten Herzen!

Alles Liebe,

Unterschrift

Verlinkt mit Gartenglück.

Mehr Bilder gibt es bei mir auf Instagram. Schaut doch mal vorbei, ich würde mich freuen!

Unser Frühling - Samenbomben, Maikranz, Sonnenblumen, Frühlingslieder - www.memamamini (P)

6 Kommentare zu „Unser Frühling | Maikranz, Samenbomben und pflanzwütige Zwerge

  1. Wunderschöne Frühlingsimpressionen und Ideen, liebe Sophia! Der Maikranz gefällt mir besonders gut. Und danke, dass Du mich daran erinnert hast, die Sonnenblumen vorzuziehen – es ist höchste Zeit :-)
    Liebe Grüße aus em Rheinland in den Norden!
    Leni

    Gefällt mir

    1. Oh, danke für das Kompliment. Und das von Dir! <3 Mit Bewunderung sehe ich Deine vielen Pflanzaktionen. Leider ist unser Garten zu klein für viel Nutzgarten… Wir genießen hier einfach diese wunderbaren Tage und hoffen, dass sie noch ein wenig bleiben. Euch auch eine ganz schöne und intensive Zeit und liebe Grüße zurück!

      Gefällt mir

  2. Liebe Sophia,
    ja der Frühling wird von uns auch jedes Jahr sehnsüchtig erwartet und dieses Jahr noch mehr, da wir hier zwei Monate mit insgesamt nur ca. 24 Sonnenstunden hatten. Das war eine echt triste Zeit. Aber dann kam der Frühling und hat uns regelrecht befreit.
    Ich finde es sehr schön, dass ihr auch an die Insekten denkt, wir versuchen unseren Garten auch so naturnah wie möglich zu gestallten und lassen extra Totholz rumliegen.
    Sonnenblumen hatten wir auch mal im Garten und wir fanden die auch sehr schön. Leider wurden sie dann irgendwann wie Bäume von Nacktschnecken gefällt. Da Gift für uns nicht in Frage kommt, verzichten wir eben auf so manche Pflanze, die bei diesen Schnecken ganz oben auf dem Speiseplan stehen.
    Ich wünsche Euch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    Gefällt mir

    1. Lieber Wolfgang, danke dass Du hier vorbei geschaut hast! Die Sonnenblumen sind tatsächlich so eine Sache. Viele viele werden auch bei uns gefällt. Um einige habe ich solche Schutzhauben aus Plastik gestellt und die scheinen zu überleben. Eine „Sonnenblumen-Flut“ wird es also nicht geben, aber ein paar schaffen es wohl :-) Und das Ziehen macht den Kindern so Spaß, auch den Kleinen, da man schnell etwas sehen kann. Die Bienen vor allem sind uns wichtig. Mal sehen, ob wir wieder so viele zu Besuch bekommen wie letztes Jahr. Ich werde berichten. Auch ein paar Schmetterlinge haben wir schon gesichtet. Habt einen schönen Sommer! Der scheint uns ja dieses Jahr vergönnt zu sein. Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s