Ein Kinderzimmer Traum | Geschwister unter einem Dach

Action, Action! Gestern haben wir das Kinderzimmer umgeräumt und ein neues Hochbett aufgebaut. Die beiden Großen teilen sich nun ein Zimmer, damit wir mehr Platz für Mini haben nächstes Jahr. Neugierig, wie es geworden ist?

Wir haben lange nach einem schönen Hochbett gesucht, das für beide Geschlechter passend ist. Natürlich gibt es die gängigen Kindermöbel Hersteller, aber aus irgendeinem Grund sind wir nicht fündig geworden. Oder es war uns schlichtweg zu teuer. Dann stießen wir auf Kubuk, ein Familienunternehmen aus Berlin. Wir waren überwältigt von der riesigen Auswahl an Kinderbetten, deren Einzelteile, Höhe oder Accessoires man vielfach variieren kann. Wir haben uns genau das Bett zusammen gestellt, das wir haben wollten: Modell MARTA. Mir war besonders wichtig, dass ich an die Große oben noch gut heran komme, wenn ich ihr gute Nacht sage oder sie mal krank ist. Trotzdem wollte ich den Platz unter dem Bett für Schubladen nutzen. Beides konnten wir realisieren. Dazu gab es ein passendes Rausfallgitter für den Kleinen unten und eine große Auswahl an Matratzen. Wir haben uns für die Mallorca-Matratze entschieden.

P1050513_k

Produziert wird wohl in Polen, denn der nette Herr bei der Anlieferung Verstand kein Wort Deutsch. Aber das machte nichts. Alles war vollständig und einfach aufzubauen – quasi selbsterklärend.

Alles sind nur begeistert!!

Wir haben nicht das ganze Zimmer umgeräumt, aber ein weiteres Highlight wollten wir noch einbauen und dann kam mir die Idee einer weihnachtlichen Leseecke. Als Kind hätte ich so etwas unglaublich toll gefunden. Eine gemütlich beleuchtete Höhle, in die ich mich zurück ziehen und lesen kann. Genauso kam unser Tipi an. Vor allem der Kleine Mann sitzt dort die ganze Zeit und genießt den Rückzugsort. Die Große hingegen verbringt die Zeit eigentlich ununterbrochen in ihrem Bett. „Hey Brüderchen, Wollen wir nicht lieber wieder in unserem neuen Bett kuscheln?“

In die Leseecke habe ich auch unsere Weihnachtliche Bücherbox gestellt mit alle den Winter-, Schnee- und Weihnachtsbüchern, die ich heraus geholt habe. In den nächsten Wochen wird sie sich noch etwas füllen… Die Inspiration dazu gab es bei Sarah von Honigdusche.

Ich hatte etwas Bammel vor der veränderten Schlafsituation, wenn beide in einem Zimmer wohnen. Wer weckt wen und sind dann beide ständig müde? Doch mein Freundes- und Bekanntenkreis hat mir eigentlich nur Mut gemacht. Aber dazu vielleicht ein ander Mal mehr…

In der Kürze liegt die Würze. Wir spielen jetzt koch ne Runde im „neuen Zimmer“. Die Nacht war durch die Aufregung natürlich kurz…

Alles Liebe,

Unterschrift

2 Kommentare zu „Ein Kinderzimmer Traum | Geschwister unter einem Dach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s