Die #Monats-Highlights im Oktober | Von Wellen, Tigern und Eltern-Auszeit

Es gibt so viel zu erleben, jeden Tag, jeden Moment und deshalb möchte ich meine erste Kategorie ins Leben rufen: Die Monats-Highlights. Unscheinbare Dinge, Momente, die etwas Besonderes waren in diesem Monat. Kleine Dinge, große Dinge, Alltag und Highlights. Mit Kindern, mit dem Liebsten oder alleine. Bunt gemischt, wie eben das Leben so ist.

Los geht es mit dem Oktober, der im wahrsten Sinne des Wortes ein bunter Monat war.

Oktober (3)

Föhrliebe ❤

Unser Föhr-Urlaub war definitiv das große Highlight in diesem Monat. Ich will noch einen großen Beitrag über unsere Lieblingsinsel schreiben, aber ich muss hier schon mal anfangen zu schwärmen. Es ist die perfekte Insel mit Kindern. Wenig Wellengang, dafür viel Watt zum Graben nach Wattwürmern, Krebse beobachten und Quallen-Reste sammeln. 🙂 Diese kleinen friesischen Dörfer, so ursprünglich und echt. Der Bäcker nebenan, das Fahrrad vor der Tür, Unmengen an Hagebutten und jede Menge Schafe, Pferde und Kühe. Ein einfaches Leben, aber so ursprünglich. Jeden Tag mit Fahrrad an den stürmischen Strand. Jeden Tag auf den Bauernhof um „echte“ Milch zu holen. Jeden Tag durch die Wiesen streifen und der Natur ein paar Dinge mopsen. Die Meeresluft wappnet uns für den Winter und lässt uns tief schlafen. Seeligkeit und Entspannung – das ist für mich Föhr!

 

Oktober (6)

Schwangerschaftsupdate 5. Monat

Im fünften Monat wird es spannend: Junge oder Mädchen? Jeder gibt seinen Tipp ab. Ich hatte nie ein Gefühl und auch dieses Mal keine Ahnung. Es war aber schon in der 18. Woche eindeutig erkennbar, dass uns noch ein kleiner Michel aus Lönneberga ins Haus steht. Oder wird es eher der liebe kleine anhängliche Klammeraffe? Wir sind ziemlich gespannt auf den Lausejungen. Langsam merke ich ein paar zarte Bewegungen und das ist immer der Punkt, an dem die Euphorie steigt und ich mir langsam Gedanken über Namen, Geburt usw. mache. Auf jeden Fall immer wieder ein einzigartiges Gefühl, das Baby zu spüren und zu wissen, dass da etwas lebendiges in einem wächst.

 

Oktober (5)

Raubtier-Gefahren

Nach unserem Sommerfest, auf dem eine Freundin den Kindern ganz wunderbare Masken ins Gesicht gemalt hat, habe ich mir auch so ein Kinder-Schminkset gekauft. Eigentlich war es eher für Ausnahme-Situationen gedacht. Zum Beispiel, wenn wir mal Kinderbesuch haben an einem regnerischen Nachmittag. Aber an jenem Tag kamen die beiden aus der Kita und ihr erster Wunsch war, als Tiger geschminkt zu werden. Woher dieser Wunsch kam, habe ich nicht heraus gefunden. Aber mein Herz lies sich erweichen und so versuchte ich mein Glück. Die beiden waren so seelig und haben den ganzen Nachmittag Tiger gespielt, Höhlen gebaut und ja, sich auch ordentlich gerauft – wie es sich für echte Raubkatzen gehört. Eine schöne Erinnerung…

 

Oktober (4)

Der Puppenpapi und sein Sohnemann

Zum zweiten Geburtstag bekam mein Kleiner seinen Anton geschenkt. Eine echte Waldorf-Puppe, die genauso aussieht wie er. Alle schmunzeln, wenn sie die blonden Locken der beiden sehen. Er liebt seinen Sohn, der ihn zum stolzen Papi macht und um den man sich noch sehr viel kümmern muss, da er noch ziemlich klein ist. Ich unterstütze seine Puppenliebe und hoffe, dass er das noch lange spielen wird. Es ist herzerwärmend und so niedlich anzuschauen. Ich bin der Ansicht, dass Puppen überhaupt nicht nur für Mädchen sind, sondern gerade bei Jungs gefördert werden sollte, denen der „Mädchen-Kram“ ja oft ausgetrieben wird. Unser Sohn hat eine unheimlich fürsorgliche Seite. Nicht nur gegenüber seinen Puppen und Kuscheltieren, sondern er küsst auch hingebungsvoll kleine Kinder und Babys anderer Mütter. Seit Wochen trägt er den ganzen Tag entweder seinen Anton oder seinen Teddy im T-Shirt als Tragetuch durch die Gegend.  ❤

 

Oktober (1)

Lunch-Date mit dem Liebsten

Obwohl ich vor Müdigkeit kaum Auto fahren konnte, entschied ich mich auf dem Heimweg vom Arbeiten spontan für einen Überraschungsbesuch im Büro meines Mannes. Einfach mal zu zweit ein Stündchen Auszeit – wir machen das viel zu selten. Und so gingen wir um die Ecke zum Mittagessen in ein wirklich schönes und gutes Burger Restaurant. Kein Billig-Fastfood, sondern gutes Fleisch mit grünen Beilagen. Nun gut, und ein paar Pommes ähnliche Kartoffelprodukte gab es auch. Aber irgendwie mit Niveau. Peter Pane heißt der Laden: http://www.peterpane.de/. 1 1/2 Stunden haben wir einfach mal gequatscht. Nicht wie abends die Ereignisse und To Dos runter gerattert, sondern eben drauf los geratscht. Herrlich! Definitiv auf meiner „Ganz-schnell-wieder-machen-Liste“!

Was war bei Euch so los diesen Monat? Schreibt mir gerne, ich bin ein ziemlich neugieriger Typ! 🙂

Alles Liebe,

Unterschrift

P.s.: Hier geht’s zum wunderbaren Blog von Tanja | Zuckersüße Äpfel, die viele Momente des Monats sammelt! Schaut unbedingt vorbei! http://www.zuckersuesseaepfel.de/2017/11/unsere-momente-des-monats-oktober.html?m=1

 

2 Kommentare zu „Die #Monats-Highlights im Oktober | Von Wellen, Tigern und Eltern-Auszeit

  1. Was für ein schöner Monat und Du hast so einen hübschen Babybauch. Das ist wirklich eine sehr aufregende Zeit. Peter Pane haben wir auch bei uns und ich möchte gerne einmal hingehen. Vielleicht hat mein Mann ja bald mal Lust dazu.

    Liebe Grüße und vielen Dank fürs Mitmachen, Tanja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s