Die einfachste Puppe der Welt | Ab ins Mais-Feld!

Eine grandiose Kindheitserinnerung kommt in mir auf, wenn wir im frühen Herbst durch die Felder ziehen. Die Stoppelfelder zeigen, dass das Getreide schon geerntet wurde. Die reifen Beeren an den Bäumen strotzen vor Saft. Relativ lange bleibt der Mais stehen. Diese Übermanns hohen Pflanzen laden ein, sich darin zu verstecken und Labyrinth zu spielen. Gerne haben wir uns auch mal in den riesigen Feldern verlaufen und kamen am anderen Ende auf Bauer’s Kuhwiese wieder raus.

In meiner Kindheit konnten wir den Speisemais einfach vom Feld weg essen. Er war süßlich lecker und das Gefühl etwas selbst gepflücktes zu essen, erfüllte uns mit stolz. (Leider ist das meiste auf den Feldern heute Energiemais, der kleiner, härter und nicht so schmackhaft ist. Außerdem macht er Bauchschmerzen.) Aber der größte Spaß bestand darin, sich die Kolben mit den längsten Haaren herauszusuchen und Mais-Puppen zu basteln. Wir kreierten ganze Familien aus unterschiedlich großen Kolben und spielten so lange damit, bis sie langsam verwelkten. Sie bekamen Namen, Gesichter, Frisuren und Liebe. :-)

Neulich waren wir im Herzogtum Lauenburg auf den Feldern unterwegs um Kraniche zu beobachten und es endete im Mais-Feld. Herrlich! Meine Tochter hatte am Ende zwei Puppen, die sie am nächsten Tag stolz mit in die Kita nahm und allen zeigte. Dabei ignorierte sie prima die Kommentare der nicht so fantasievollen Freunde, das wäre ja keine Puppe, sondern ein Mais-Kolben. Mami stolz! Der Liebling hieß Luise und wurde nach ihrem Verwelken noch zu Puppenmais umgearbeitet.

Also: Einfach einen Maiskolben nach Gusto aussuchen und die äußersten Blätter als Kleid nach unten ziehen. Haare vorsichtig frisieren und Gesicht aufmalen. Fertig!

Liebe Herbst-Grüße!

Unterschrift

P.S.: Mehr Grünzeug gibt es auch immer Freitags bei den Naturkindern: http://naturkinder.typepad.com/

Ein Kommentar zu „Die einfachste Puppe der Welt | Ab ins Mais-Feld!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s